Kurztrip über Pfingsten nach Italien

Kurztrip Italien

San Vigilio am Gardasee

 

 

 

 

 

 

 

 

Nur noch wenige Wochen und schon stehen die Pfingstferien vor der Türe. Bei dieser Aussicht regt sich bei manch einem erholungsbedürftigen Menschen schnell der Wunsch, die Tage im sonnenverwöhnten Italien zu verbringen.

Natürlich kann ein Urlaub in Italien auch kurzfristig ohne Probleme realisiert werden. Die alles entscheidende Frage besteht natürlich darin, welche italienische Region man bereisen möchte. Das ursprüngliche Südtirol, der mediterrane Gardasee oder die malerische Toskana sind nur ein paar der beliebten Reiseziele im Land des “Dolce Vita”. Hat man sich hierauf dann festgelegt, kann direkt mit der Planung begonnen werden.

Anreise
Natürlich stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, um nach Italien zu reisen. Die meisten Deutschen bevorzugen die Anreise mit dem Pkw, die über die Brenner-Autobahn leicht zu realisieren ist und den Vorteil mit sich bringt, dass man sich vor Ort einer uneingeschränkten Mobilität erfreuen kann. Allerdings gilt es, nicht nur die reinen Benzinkosten zu kalkulieren, sondern auch die recht hohe Maut miteinzurechnen. Alternativ lässt es sich zudem mit dem Flugzeug anreisen, was in der Ferienzeit zumeist ein recht teures Vergnügen ist. Auch die Bahn ermöglicht eine Reise  nach Italien, die allerdings mit häufigen Umstiegen verbunden ist.

Unterbringung
Auch für die Unterbringung vor Ort gibt es in Italien zahlreiche Alternativen. Unendlich viele Hotels in den beliebten Ferienregionen erwarten die Gäste ebenso wie die kleinen idyllischen Pensionen, wo sich mitunter kurzfristig leichter ein Zimmer bekommen lässt. Naturverbundene Menschen können auf einem der vielen Campingplätze ihr Zelt aufschlagen und das Abenteuer genießen unter freiem Himmel zu schlafen. Zudem kann eine komfortable Ferienwohnung oder ein Ferienhaus angemietet werden. Hier würde ich entweder zu einem schönen alten Gutshof in mitten von Olivenbäumen oder Reben, oder zu einer gepflegten Ferienwohnung an einem der italienischen Seen im Norden tendieren.

Urlaubsaktivitäten
Je nachdem für welche italienische Region sich der Kurzentschlossene entschieden hat, locken die unterschiedlichsten Urlaubsaktivitäten. Natürlich gehört aber überall ein ausgedehnter Bummel durch die malerischen Gassen und Straßen der italienischen Dörfer und Städte dazu, der den Urlauber ganz tief in das italienische Lebensgefühl eintauchen lässt und sich zum Beispiel von der italischen Küche verwöhnen lassen. Alle anderen Urlaubsaktivitäten sind regional so facettenreich wie Italien selbst. Sowohl Wassersport (Tauchen, Jetski, Motorboot), als auch die zahlreichen Möglichkeiten an Land (Freizeitpark, Radfahren, Tennis, Wandern) machen die Italienreise zu einem erlebnisreichen Urlaub.

Um das Fernweh etwas zu schüren: Impressionen vom schönen Gardasee und den schönen Städten Bardolino und Lazise am Ostufer.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>