Kasachstan

Der Binnenstaat Kasachstan wird im Osten vom Altai-Gebirge, im Südosten von der Volksrepublik China, im Süden von den Ländern Kirgisistan, Usbekistan sowie Turkmenistan, im Westen vom Kaspischen Meer und im Norden von Russland begrenzt. Seine Unabhängigkeit von der damaligen Sowjetunion erreichte das Land im Jahre 1991. Landschaftlich dominieren Wüste und Steppe das Landesinnere. Gebirgsketten findet man unter anderem im Südosten in dem sogenannten ‘Himmelsgebirge’, auf Chinesisch Tian-Schan, einem der weltweit höchsten Gebirge, und im Nordwesten in Form des Mugodschar-Gebirges. Allein aufgrund seiner Größe und landschaftlichen Vielfalt verfügt das Land über einen ungewöhnlich hohen Tier-und Pflanzenreichtum, welcher vor allem durch die Gründung zahlreicher Naturreservate angemessen geschützt wird.

Urlaub in Kasachstan

Das in Kasachstan vorherrschende kontinentale Klima, welches durch extrem kalte Winter und entsprechend heiße Sommer geprägt ist, erschwert die Wahl der idealen Reisezeit. Frühling und Herbst eignen sich sicherlich am Ehesten für Besuche, die auch anstrengendere körperliche Betätigungen wie Trekken, Wandern, Bergsteigen etc. umfassen. Zu beachten ist, dass ein Großteil der Kasachen dem muslimischen Glauben angehört. Zwar wird dieser eher liberal ausgelegt, tendenziell ist jedoch eine Bewegung hin zu einer strengeren Religionsausübung zu erkennen. BesucherInnen sollten entsprechend in Puncto Kleiderwahl und Auftreten die traditionellen Bräuche respektieren.