Irland

Der Inselstaat Irland wird geographisch von der Irischen See, dem Atlantik sowie dem Vereinigten Königreich eingeschlossen. Das Landschaftsbild ist zum Teil von weiten, leicht hügeligen Ebenen geprägt und das Klima ist eher kühl-gemäßigt. Eine gewisse Berühmtheit erlangte das Land nicht zuletzt durch seine traditionelle Volksmusik, deren dominierende Instrumente die Flöte, Geige und Harfe sind. Die Iren sind zudem für ihre Tanzleidenschaft bekannt, welche sich in Verbindung mit den altertümlichen Klängen des Irish Folk vor allem in Formations- sowie Stepptanz-Darbietungen niederschlägt. Zudem ranken viele Sagen und Mythen um das keltische Erbe und den mühevollen Unabhängigkeitskampf zwischen Irland und England.

Urlaub in Irland

Irland eignet sich aufgrund seiner wilden schönen Landschaft vor allem zum Alternativ- beziehungsweise Outdoor-Urlaub. Ein Aufenthalt auf Farmen oder Bauernhöfen auf dem Land ist in diesem Zusammenhang besonders empfehlenswert, kann man doch von hier aus zahlreiche Ausflüge in die Midlands unternehmen und dabei vielleicht sogar auf einige sagenumwobene Kultstätten der Kelten stoßen. Sowohl Sport- als auch Kultur-Begeisterte sollten sich hingegen den traditionellen Ballsport ‘Hurling’ und ‘Gaelic Football’ nicht entgehen lassen. Die Hauptstadt Dublin wiederum gilt als junger Szene-Treff für Künstler, Musiker, Andersdenkende oder die, die es gerne werden wollen. Zudem findet man hier zahlreiche Zeugnisse und Denkmäler der jüngsten politischen Vergangenheit.