Dänemark

Dänemark

Dänemark

 

 

 

 

 

Amtssprache: dänisch, färöisch, kalaallilsut, deutsch

Hauptstadt: Kopenhagen

Fläche: Kernland 43.094 km²

  • zugehöriges Grönland 2,2 Mio. km²
  • zugehörige Färöer 1.396 km²

Einwohnerzahl: Kernland 5.475.791

  • zugehöriges Grönland 56.584
  • zugehörige Färöer 48.354

Bevölkerungsdichte: 129 Einwohner pro km²

Das nordeuropäische Königreich Dänemark ist größtenteils von Wasser umgeben und verfügt aufgrund seiner zahlreichen Inseln über eine beachtliche Küstenlänge von 7314 Kilometern. Einziges Grenzland ist Deutschland. Daneben bilden die Ostsee, die Nordsee sowie das Skagerrak und Kattegat die natürlichen Grenzen des Landes. Dänemark ist vor allem durch Flachland geprägt. Das Klima ist gemäßigt und die Temperaturen liegen im Sommer bei etwa 20 Grad und im Winter etwas über dem Gefrierpunkt. Landschaftlich hat Dänemark unter anderem Hochmoore sowie Heiden und Dünen aufzuweisen. Zudem gilt das Land mit seinen etwa 400 Arten als ausgesprochenes Vogelparadies. Daneben bieten die um Dänemark liegenden Gewässer vielfältige Bestände für den Fischfang und an den Küsten stößt man mit etwas Glück auf dort lebende Seehunde.

Urlaub in Dänemark

Dänemark gilt nicht von ungefähr als eine der beliebtesten Ferienregionen der Nordeuropäer. Die flache Landschaft lädt zu Fernwanderungen und Fahrradtouren ein und die langen Sandstrände eignen sich ausgezeichnet sowohl für Individualreisende als auch für Familien, bieten sie doch selbst kleinen Kindern zahlreiche Entdeckungsmöglichkeiten. Neben Muschelsammeln und Sandburgenbauen können die Kleinen hier auch ihre ersten Angelversuche unternehmen. Daneben liefern die einzigartigen Sonnenuntergänge am Strand nicht nur Romantikern ein stimmungsvolles Ambiente, während Party-Freunde gewiss in dem hochmodernen Kopenhagen auf ihre Kosten kommen werden.