Ein weiterer Ägypten Reisebericht

Beduine mit seinen Kamelen an einer Feuerstelle. Wüste Sinai, Ägypten.

Beduine mit seinen Kamelen an einer Feuerstelle.
Wüste Sinai, Ägypten.

Ägypten hält als Reiseziel, was es verspricht. Neben dem zeitlosen Zauber der Zeugnisse der Pharaonen zieht uns nicht zuletzt die facettenreiche Landschaft aus fruchtbarem Nildelta und trockenen Wüstenabschnitten in ihren Bann. Auch die orientalischen Märkte mit ihrem bunten Treiben, dem ohrenbetäubenden Lärm und der betörenden Mischung exotischer Duftnoten verdeutlichen, dass wir das Ziel unserer Reiseträume erreicht haben.

Ich müsste lügen, wenn ich behaupten würde, dass wir nicht zuweilen trotz all der spannenden Entdeckungen etwas Heimweh oder wenigstens den Wunsch verspüren, unsere Lieben zuhause an unserem Abenteuer teilhaben zu lassen. Und dem steht zum Glück im Zeitalter modernster Technologie nichts mehr im Wege. Schließlich sind wir mit einem hochmodernen Mobiltelefon ausgerüstet. Zudem ist ein Vergleich der Prepaid Tarife nicht mehr zwingend erforderlich, da die aktuellen Roaming-Tarife eine Einbuchung in die beste Netzverbindung an unserem jeweiligen Aufenthaltsort möglich machen. Natürlich gibt es auch die Alternative, eine ägyptische SIM-Karte zu erwerben. Jedoch variieren Preise und Anbieter ständig, so dass man aktuelle Informationen erst nach der Anreise einholen sollte.

Es ist schon ein Erlebnis der ganz eigenen Art, den Sonnenaufgang bei einer Bootsfahrt auf dem Nil mitzuerleben oder in einem der sagenumwobenen Königsgräber zu stehen und dabei die Möglichkeit zu haben, mit seinen Freunden daheim zu kommunizieren.

Doch natürlich bereisen wir dieses faszinierende Land nicht, um mental überwiegend in Deutschland zu sein. Und so gibt es genug Phasen, in denen wir uns ganz auf die fremdländischen Impressionen um uns herum konzentrieren. Nach einem spannenden, von uns selbst vorbereiteten und organisierten Sightseeingtour-Programm, welches Kairos und Luxors Pyramiden, Museen und Moscheen, einen frühmorgendlichen Eselsritt zum Tal der Könige sowie eine Schiffsfahrt zur Elefanteninsel umfasst, beschließen wir unseren Abenteuerurlaub auf der schönen Sinai-Halbinsel mit ihren traumhaften hügeligen Wüstenlandschaften, den endlosen Sandstränden und dem türkisblauen Meer. Ein wahres Paradies für Wasserfreunde, denn hier bietet sich sowohl Surfern als auch Tauchfreunden ein interessantes Terrain. Selbst beim Schnorcheln gewinnt man bereits einzigartige Einblicke in die facettenreiche Unterwasserwelt mit ihren farbenfrohen Korallenriffen und den reichen Beständen unterschiedlicher Meerestiere und Pflanzen. Etwas fernab unseres Domizils in der Backpacker-Oase Dahab findet man noch einsame Regionen, in welchen man gelegentlich auf einfache Beduinenzelte stößt. Seine BewohnerInnen verkörpern in der Regel die sprichwörtliche Freundlichkeit und Gastfreundschaft, welche man den Menschen in diesem Landstrich zuschreibt. Entsprechend zählt der Nachmittag, den wir bei einer Beduinenfamilie am Strand, umgeben von der unendlichen Weite von Meer und Wüste in all ihren Farbnuancen verbringen, in seiner Einzigartigkeit und Ursprünglichkeit zu einem der Höhepunkte unseres Ägypten-Aufenthalts.

Comments are closed.